header-img

Australian Open: Halbfinale! Julia Görges und Anna-Lena Grönefeld marschieren weiter

Julia Görges und Anna-Lena Grönefeld stehen bei den Australian Open erstmals gemeinsam im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers.

weiter lesen

Australian Open: Klare Sache im Glamour-Gipfel Maria Sharapova schlägt Eugenie Bouchard

Maria Sharapova lässt bei den Australian Open Eugenie Bouchard keine Chance und trifft im Halbfinale auf Landsfrau Ekaterina Makarova.

weiter lesen
Verbandszeitung
MyBigPoint

News

TheaserCarina2
bild
Bildschirmfoto-2014-08-18-um-15-16-12
oh29052013372
Banner-mbp-LK-555x225
555x225-DE
campneu-555x408-
HTV-Talente-Camp-Fruehjahr-slider
fed3

25.01.2015

Yonex ITF Hamburg 2015 Sieger: Marvin Möller GER und Leonie Kung SUI

image

 

 

Marvin Möller vom Rahlstedter HTC gewinnt das Yonex ITF-Turnier in Hamburg

Finale Boys:

Marvin Moeller (GER-2) - Jannik Giesse (GER-3) 6:4, 6:4

FirnaleGirls:
Leonie Kung (SUI-13)) - Nika Shytkouskaya (BLR-3) 2:0, ret.

Auch in diesem Jahr findet vom 18.01 - 25.01 traditionell das Yonex ITF Hamburg im Leistungszentrum des Hamburger Tennis-Verband statt. Das ITF Hamburg eines von 7 Jugendweltranglistenturnieren in Deutschland. Es gehört zu den beiden einzigen ITF Hallenturnieren in Deutschland und das einzige in dieser Art in Norddeutschland. Die ITF (International Tennis Federation) führt als Weltverband Aufsicht über dieses Turnier und gibt die Rahmenbedingungen vor. Die ITF Jugendturniere sind in 5 Kategorien unterteilt. Das Hamburger Turnier ist ein Grade 4 Turnier und wird seit 2002 in Hamburg ausgetragen. Seit 2013 hat der Hamburger Tennisverband die Organisation des Turniers übernommen! Jugendweltranglistenturniere werden in der Altersklasse unter 18 gespielt und sind für die meisten Spielerinnen und Spieler das Sprungbrett zum späteren Profitennis. Nicht selten tauchen die Namen der Hamburger Turnierteilnehmer/innen später im Profizirkus auf und sind im Fernsehen zu bestaunen.
In der Vergangenheit sind aus Deutscher Sicht Spielerinnen wie Sabine Lisicki, Julia Görges, Mona Barthel und Dinah Pfizenmeier in Hamburg angetreten. Auch die besten Deutschen Nachwuchsspielerinnen wie Antonia Lottner, Annika Beck und die Hamburgerin Carina Witthöft haben bereits die Schläger beim Hamburger ITF geschwungen.
Bei den Herren ist vor allem Julian Reister zu nennen der als Norddeutscher Tennisprofi in seiner Jugendzeit ebenfalls das Hamburger ITF Turnier gespielt hat.

Turnierdirektor Guido Fratzke und der Hamburger Tennis-Verband freuen sich auf möglichst viele Zuschauer die das Turnier in den kommenden Tagen besuchen. Zeiten, Ergebnisse und Infos zum Turnier finden sie hier.

23.01.2015

Hamburger Meisterschaften Damen u. Herren

image

Vom 28. Januar - 1. Februar 2015 finden die Hamburger Meisterschaften der Damen und Herren in Hamburg-Horn statt.

Der Hamburger Meister wird nur in der Konkurrenz Herren-Einzel ausgespielt. Die Konkurrenzen Damen-Einzel, Damen-Doppel und Herren-Doppel sind nicht zustande gekommen.

Zu den Ansetzungen der Herren-Einzel bei mybigpoint.de kommen Sie hier.

Downloads:

23.01.2015

Feuer und Flamme: Informationen zu Hamburgs Ideen für Olympische und Paralympische Sommerspiele

image

Die Vision von Olympischen und Paralympischen Spielen in Hamburg

Spiele mitten in der Stadt und direkt am Wasser: Mit dieser Vision von Olympischen und Paralympischen Spielen 2024 möchte sich Hamburg bewerben. Der DOSB wird am 21. März entscheiden, ob man mit Hamburg oder Berlin ins internationale Rennen geht. Die Unterstützung in Hamburg steigt laut Umfragen sichtbar an – offenbar führt mehr Information über das Konzept zu mehr Zustimmung. Auf dem Kleinen Grasbrook soll 2024 das Herz der Sportwelt schlagen. Eine Industriefläche wird zur blühenden OlympicCity – die Geschichte dazu lesen Sie hier: http://www.wir-sind-feuer-und-flamme.com/wie-eine-industriefläche-zur-blühenden-olympiccity-wird

 

„Spiele im Dialog“: Die Bürger haben das Wort!

In drei Bürgerwerkstätten zu den Themen „Wettkampf- und Trainingsstätten“, „Verkehr und Tourismus“ sowie „Entwicklung des Kleinen Grasbrooks zum neuen Stadtteil OlympicCity“ können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eigene Ideen und Anregungen für die Ausrichtung Olympischer und Paralympischer Spiele in Hamburg einbringen. Gleichzeitig wird natürlich die Gelegenheit gegeben, sich über den aktuellen Stand des Hamburger Olympia-Konzepts zu informieren, mehr über Hintergründe zu erfahren und Fragen zu stellen. Die Bürgerwerkstätten finden am 28. Januar, 19. Februar und 26. Februar 2015 jeweils von 18 bis 21 Uhr statt. Informationen und Anmeldung finden Sie hier: http://luchterhandt.de/stadtplanung/4394/

 

„Wir sind Feuer und Flamme, weil Hamburg nur gewinnen kann.“

Unter diesem Motto hat eine große Mitmachaktion begonnen. Auf www.wir-sind-feuer-und-flamme.com können alle begeisterten Bürger und Bürgerinnen ihr Statement und damit ihr Signal der Zustimmung abgeben. Erste Botschafter haben es bereits getan. Ob Taxifahrer oder Senioren, Leistungssportler oder Manager: Viele werden in den nächsten Wochen in Print-, TV- und Radiowerbung zu sehen und zu hören sein.

 

OLYMPIA-TAG in der Hamburger Kunsthalle

Am 24. Januar veranstaltet die Hamburger Kunsthalle einen OLYMPIA-TAG, bei dem alle Besucherinnen und Besucher in Sportkleidung freien Eintritt erhalten. Zumindest ein Sport-Kleidungsstück ist für den Gratis-Eintritt erforderlich, Turnschuhe allein reichen nicht aus. Für den OLYMPIA-TAG hat die Hamburger Kunsthalle ein vielfältiges Programm mit Bezug zum Sport zusammengestellt: http://www.hamburger-kunsthalle.de/index.php/event-reader/events/OLYMPIA-Tag-Mitmach-Angebote-f%C3%BCr-Kinder-und-Familien.html

 

Tagesaktuelle Informationen zur Bewerbung um die Spiele und zum Hamburger Sport allgemein bekommen Sie über unsere Facebook- und Twitter-Kanäle:

Facebook: https://www.facebook.com/HamburgerSportbund

Twitter: https://twitter.com/HamburgerSport

22.01.2015

Punktspiele Damen und Herren in Hamburg im Januar

image

Im Januar finden in Hamburg die nachstehenden Heimspiele in der Regionalliga Nord-Ost und Nordliga statt. Schauen Sie doch einmal vorbei.

 

Regionalliga Nord-Ost Herren

So. 11.01.2015               Hamburger Polo Club - Der Club an der Alster                  2:4

Sa. 17.01.2015               Harvestehuder THC e.V. - Der Club an der Alster               3:3
So. 18.01.2015               Hamburger Polo Club - Oldenburger TeV                            3:3

Sa. 24.01.2015 13:00     Der Club an der Alster - Club zur Vahr                                 3:3                                     
Sa. 24.01.2015 15:00     Harvestehuder THC e.V. - Suchsdorfer SV von 1921          1:5

Nordliga Herren
    
Sa  10.01.2015               TTK Sachsenwald - TSC Göttingen                                     5:1 
Sa. 10.01.2015               Uhlenhorster HC - Braunschweiger THC                             6:0
       

Regionalliga Nord-Ost Damen

Sa. 10.01.2015               Der Club an der Alster - Club zur Vahr                                 5:1
So. 11.01.2015               Großflottbeker THGC - Braunschweiger THC                      1:5

Sa. 17.01.2015               Der Club an der Alster - Tennisclub Rot-Weiß Wahlstedt II 5:1

Nordliga Damen

Sa  10.01.2015               Großflottbeker THGC II - TSV Havelse                                4:2
So. 11.01.2015               THC von Horn und Hamm - TV Rot-Weiss Bremen             6:0

So. 25.01.2015 12:00     THC von Horn und Hamm - DTV Hannover

Die Tabellen und kompletten Ergebnisse finden Sie auf der Seite "Tennis im Norden" hier.

 

22.01.2015

Fed Cup: Der Countdown läuft

image

Die Mission Titelgewinn lebt! Nach dem verlorenen Fed Cup Endspiel gegen Tschechien nimmt das Porsche Team Deutschland erneut Anlauf auf den Gewinn der Mannschaftsweltmeisterschaft im Damentennis. Die erste Hürde für die Spielerinnen um Teamchefin Barbara Rittner heißt am 7. und 8. Februar 2015 Australien. Tickets für die Begegnung in der Stuttgarter Porsche-Arena sind bereits erhältlich, auch ein Gruppenangebot ist verfügbar. Tageskarten für diese Begegnung sind ab 28,50 Euro zu haben, Dauerkarten gibt es ab 45 Euro. Für Kinder und Schwerbehinderte gelten ermäßigte Preise. Gruppen oder Vereine haben die Möglichkeit, das Spezialangebot 9 plus 1 zu buchen: Beim Kauf von neun Tickets gibt es das zehnte kostenfrei dazu. Diese Aktion gilt, solange der Vorrat reicht.

 

Preisübersicht

Normalpreise ohne Ermäßigung

                                            Dauerkarte             Samstag                    Sonntag

1. Kategorie                         55 €                       33 €                         33 €

2. Kategorie                         45 €                       28,50 €                     28,50 €

 

Ermäßigte Preise für Kinder von 7 bis 14 Jahren und Schwerbehinderte (ab 60%)

                                 Dauerkarte                Samstag               Sonntag

1. Kategorie               33 €                           20 €                          20 €

2. Kategorie               23 €                           15 €                          15 €

Hinweis: Für Kinder bis sechs Jahre ist der Eintritt ohne Sitzplatzanspruch frei.


Ticketbestellungen

Erhältlich sind die Eintrittskarten ab sofort über Easyticket und Tickethall.de.

Easyticket

Internet: www.easyticket.de, Tel.: 0711 2 555555

Tickethall.de

Internet: www.tickethall.de

Hinweis: Gemeinsam mit dem Kinderhilfswerk Plan Deutschland unterstützt der DTB die Charity- Aktion „Schutz der Kamalari-Mädchen in Nepal.“ Mit dem Kauf eines Tickets für die Fed Cup und Davis Cup Heimspiele unterstützen auch Sie das Projekt: Von jedem gekauften Ticket wird ein Euro für den guten Zweck abgeführt.

TV-Übertragung: Die Begegnung wird live auf tennis.de und in SAT.1 Gold übertragen. Los geht es am Samstag (7. Februar) ab 12:45 Uhr, am Sonntag (8. Februar) ab 12:15 Uhr.

21.01.2015

Australien Open: Carina Witthöft in Runde 3 ausgeschieden

image

Carina Witthöft ist beim Gand Slam Turnier von Australien in der 3. Runde gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu (WTA 42)  mit 4:6 und 4:6 ausgeschieden. 

Julia Görges erreichte mit einem 7:6 (6) und 7:5 gegen die Tschechin Lucie Hradecka die nächste Runde und trifft nun auf die Russin Ekaterina Makarova.

In der 2. Runde gewann Carina Witthöft beim Gand Slam Turnier von Australien gegen die 54 der Welt, Christina McHale aus den USA 6:3 und 6:0. Carina Witthöft hatte mit einem starken Auftritt gegen die an Nr.17 gesetzte Spanierin Carla Suarez Navarro 6:3 und 6:1 in der 1. Runde gewonnen.