Startseite » HTV

HTV

28.10.2017

Tennis Future Hamburg: Daniel Masur besiegt Daniel Altmaier im Finale

 

Der Deutsche Tennis Bund veranstaltete vom 22. bis zum 28. Oktober ein mit 15.000 US-Dollar dotiertes internationales Hallenturnier in Hamburg, das DTB Tennis Future presented by Tannenhof. Es starteten dort auch die Profis von morgen, allen voran Lokalmatador Marvin Möller.

Im Einzelfinale am Sonnabend besiegte der an 2 gesetzte Daniel Masur den an 1 gesetzten Daniel Altmaier mit 6:3, 3:6 und 6:3. Die Zuschauer, die die Tribüne im DTB-Leistungszentrum in Marienthal voll besetzten, erlebten ein hochklassiges Finale.

Dramatisch verlief auch das Doppelfinale, in dem sich Altug Celikbilek und Anil Yuksel (beide aus der Türkei) und Dan Added aus Frankreich und Lokalmatador Marvin Möller gegenüberstanden. Erst im Match-Tibreak siegte das Doppel Added/Möller mit 7:6(3), 4:6 und 10:4.

Alle Informationen finden Sie auf der Turnierwebsite hier. Die Ergebnisse der Qualifikation, im Einzel und Doppel finden Sie auch unten unter Downloads.

 

                         Dan Added (FRA) und Marvin Möller (Foto: www.hamburg-web.de)

                                                       Marvin Möller (Foto: www.hamburg-web.de)

          Nachwuchshoffnungen (v. lks.) D. Altmaier, R. Molleker,  L. Wessels, M. Möller                  (Foto: www.hamburg-web.de)

Ende Oktober richtet der Deutsche Tennis Bund zum ersten Mal ein eigenes Event innerhalb des ITF Pro Circuit aus. Beim DTB Tennis Future presented by Tannenhof schlagen vom 22. bis zum 28. Oktober deutsche und internationale Nachwuchsspieler im Landesleistungszentrum des Hamburger Tennisverbandes, zugleich auch DTB-Stützpunkt, auf. Das Hartplatzturnier ist mit 15.000 US-Dollar dotiert und Teil der deutschlandweiten German Masters Series presented by Tretorn. Unter dem Dach dieser Serie des Deutschen Tennis Bundes werden jährlich mehr als 50 ITF-Veranstaltungen mit Preisgeldern zwischen 15.000 und 60.000 US-Dollar ausgetragen.

„Diese Events sind ein wesentlicher Baustein unserer Nachwuchsförderung“, sagt DTBSportdirektor Klaus Eberhard und ergänzt: „Für junge Spieler ist es wichtig, möglichst früh Erfahrungen auf internationalem Niveau zu sammeln. Damit wird der Übergang auf die Profitour erleichtert.“

Hintergrund der spontanen Initiative des Deutschen Tennis Bundes, der das DTB Tennis Future prestented by Tannenhof mit Unterstützung der Landesverbände aus Hamburg und Schleswig-Holstein ausrichtet, ist die kurzfristige Absage eines nationalen Turnierveranstalters. Laut Reglement des Weltverbandes ITF müssen in der Kategorie der mit 15.000 US-Dollar dotierten Events zwingend stets drei Veranstaltungen in Folge im gleichen Land ausgetragen werden. Ansonsten droht der Verlust dieser Turniere. „Aus Kostengründen werden in Deutschland ohnehin weniger Hallenevents ausgetragen. Drei wichtige Veranstaltungen zu verlieren, wollten wir unbedingt vermeiden“, erklärt Eberhard
den Schritt des Dachverbandes. In den zwei Wochen vor dem Turnier in Hamburg finden in Oberhaching und in Bad Salzdetfurth weitere ITF-Turniere auf deutschem Boden statt. 

Im Fokus steht ab dem 22. Oktober in der Hamburger Verbandshalle vor allem Lokalmatador Marvin Möller, der bereits die Zusage für seinen Start gegeben hat. Der 18-Jährige, Nummer zwei der aktuellen Deutschen U18-Rangliste, gehört zu den deutschen Top-Junioren und wird vom DTB intensiv gefördert. Der Auftritt beim DTB Tennis Future presented by Tannenhof wird für ihn zum Heimspiel – in der Halle des Hamburger Tennisverbandes trainiert er täglich mit seinem Coach Guido Fratzke. „Ich freue mich auf das Turnier und will vor heimischem Publikum unbedingt mein bestes Tennis zeigen. Hoffentlich kommen viele Zuschauer.“

Neben Möller wird auch Rudolf „Rudi“ Molleker in Hamburg aufschlagen. Der 16 Jahre alte Berliner hatte im Juli bei den German Open am Rothenbaum mit seinen drei Qualifikationssiegen – unter anderem gegen den späteren Turniersieger Leonardo Mayer – für Aufsehen gesorgt und stand erstmals im Hauptfeld eines ATP 500er-Turniers.

Presenting Partner des Turniers ist das Sporthotel Tannenhof im Allgäu. „Wir sind stolz, den Deutschen Tennis Bund bei der Premiere dieser wichtigen Veranstaltung zu unterstützen. Dem Nachwuchs eine Plattform zu bieten, ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft des Tennissports – für den auch wir mit unseren zahlreichen Courts und Trainingsmöglichkeiten eine große Leidenschaft haben“, so Geschäftsführer Christian Langes. Weitere Sponsoren sind der offizielle Besaiter Wilson sowie Tretorn als Ballpartner und Presenter der Serie.
Der Eintritt ist an allen Wettkampftagen frei.

» Zurück «