Startseite » HTV

HTV

05.09.2017

Deutsche Tenniselite brüskiert DTB und Boris Becker

Die deutsche Tenniselite brüskiert den DTB und Boris Becker. Eine schwere Schlappe musste der neue "Head of Men´s Tennis" bei der Nominierung des Teams für die Tennis-Relegation in Portugal vom 15. - 17.9.2017 einstecken. Unter fadenscheinigen Gründen sagten Alexander Zverev, Mischa Zverev und Philipp Kohlschreiber für dieses Spiel ab. Als Hauptgrund herhalten muss wieder einmal der Wechsel des Bodenbelags. In Lissabon wird auf Sand gespielt. Vergleichbar ist dieses Verhalten zum Beispiel mit der Absage der Leistungsträger im Fußball zu einem DFB-Länderspiel.
 
Das die deutschen Tennisfans durch die Absage schwer enttäuscht werden, spielt offensichtlich für diese sogenannten Tennisstars keine Rolle. Fangewinnung sieht anders aus.
 
Jetzt ist Deutschland nur noch Außenseiter gegen Portugal. Für Deutschland werden antreten: Jan-Lennard Struff (27, ATP 40), Cedrik-Marcel Stebe (26, ATP 107), Yannick Hanfmann (25, ATP 134) und Tim Pütz (29, ATP-Doppel 200).
 
Davis Cup-Teamchef Michael Kohlmann: "Mit Jan-Lennard Struff haben wir eine Nummer eins im Team, die bereits über wichtige Erfahrungen im Davis Cup verfügt. Er hat uns im letzten Jahr in Berlin gegen Polen den Verbleib in der Weltgruppe gesichert und wird auch in Lissabon eine wichtige Säule für unser Team sein."
 
Die Matches im Clube de Ténis do Jamor am Rande von Lissabon beginnen Freitag und Sonntag um 11:00 Uhr Ortszeit (12:00 Uhr deutsche Zeit). Das Doppel am Sonnabend beginnt um 14:30 Uhr (15:30 deutsche Zeit). Der Online-Streamingdienst DAZN überträgt alle Spiele.
 
Jens P. Kröger
Vizepräsident Sport
Hamburger Tennis-Verband
» Zurück «